ERP-System als Erfolgsfaktor für Gründer

Start-ups schießen derzeit mehr denn je wie Pilze aus dem Boden. Damit aus einer guten Geschäftsidee auch ein stabil funktionierendes und wettbewerbsfähiges Unternehmen wird, sollten sich die Gründer bereits zu Beginn gut strukturieren, um nicht den Fokus zu verlieren.

In den ersten Monaten sehen sich die Firmengründer vielen Aufgaben gegenüber gestellt. Routine in Bezug auf die Planung und Durchführung notwendiger Prozesse und Aufgaben ist hier oftmals noch nicht vorhanden, so dass Gründer schnell den Überblick verlieren können.
Auch wenn manchmal der Einsatz von Fremdsoftware als Eingriff in das eigene Unternehmen gesehen wird, stellt die Nutzung von Enterprise Ressource Planning (ERP) bereits zu diesem Zeitpunkt für junge Unternehmen eine echte Chance dar, sich gegenüber Wettbewerbern zu positionieren.

Mit einem ERP-System Ressourcen optimal planen

Ein ERP-System dient zur Verbesserung von Ressourcenorganisation und -planung innerhalb eines Unternehmens. Mithilfe einer solchen Software werden Informationen in einer zentralen Datenbank hinterlegt, die Geschäftsprozesse visualisiert und verarbeitet. Dadurch können Prozesse und Strukturen innerhalb eines Unternehmens langfristig und nachhaltig optimiert werden.

Wie wird ERP typischerweise eingesetzt?

Prädestiniert für den Einsatz von ERP sind solche Unternehmensbereiche, in denen Informationen und Daten unterschiedlicher Fachbereiche zusammenlaufen. Dazu zählen u.a. die Abteilungen Produktion, Logistik, Personal und Marketing.
Durch den Einsatz einer ERP-Software können Produktionsprozesse besser überwacht und somit schneller interveniert werden. Bei der Materialbeschaffung sinkt durch den Einsatz von ERP-Systemen die Wahrscheinlichkeit von Fehlkalkulationen, und im Bereich HR können nahezu alle Daten in einem System zentral verwaltet und bearbeitet werden.

ERP-Systeme erleichtern Ihren Arbeitsalltag

Warum sollten Sie sich mit ERP-Systemen beschätigen?

ERP-Systeme sind inzwischen fast schon „Alleskönner“. Deshalb erleichtert deren Einsatz dem Unternehmer den Arbeitsalltag enorm und bieten folgende Möglichkeiten:

  • Informationstransparenz durch eine zentrale Datenbank für alle Unternehmensbereiche (verbessert auch die abteilungsübergreifende Interaktion)
  • Zeit- und Kosteneinsparung durch Optimierung von Ressourcen, Arbeitsprozessen und Logistik
  • jederzeit umfassendes Reporting durch zentral abgelegte, jederzeit abrufbare Daten
  • optimierte Prozesssteuerung ermöglicht bedarfsorientierte Planung und Umsetzung von Projekten und reduziert Kosten

Hier mehr erfahren…

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass Gründer, die eine ERP-Software im Einsatz haben, mehr Durchblick über ihre laufenden und geplanten Prozesse haben, dadurch effizienter arbeiten und somit automatisch Kosten und Zeit sparen. Das führt letztenendes zu einem Vorsprung gegenüber den Marktbegleitern.

Sie haben noch kein ERP-System im Einsatz?
Dann wird es höchste Zeit, die speziell für kleine und mittelständige Unternehmen entwickelte Lösung SAP Business One kennenzulernen.

Wir nehmen uns Zeit, Ihnen die Chancen, die SAP Business One bietet, in einem persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch näher zu bringen.
Vereinbaren Sie gleich einen Termin!

P.S.: Steigern Sie mit den SIGMA Performance Boostern die Leistungsfähigkeit Ihres SAP Business One! Hier erfahren Sie mehr.

Quelle: www.lr-online.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s